Wir brauchen Ihre Zustimmung!


Worum geht es?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 27. April 2021 (Az. XI ZR 26/20) die Änderungsmechanismen in Nr. 1 Abs. 2 und Nr. 12 Abs. 5 AGB-Banken für unwirksam erklärt.
 

Was ist jetzt zu tun?

Jetzt ist es wichtig, Klarheit über die neuen Vertragsbedingungen sowie über die aktuellen Leistungen und Entgelte zu erhalten. Deshalb müssen wir – Sie als Kundin oder Kunde und wir als Bank – die Grundlage unserer weiteren Geschäftsbeziehung neu vereinbaren.

Zur Fortführung Ihrer Kontoverbindung benötigen wir Ihre ausdrückliche Zustimmung zu den kommunizierten Entgelten und Bedingungen. Das betrifft:

  • die Allgemeinen Geschäftsbedingungen
  • die Sonderbedingungen
  • das Preis- und Leistungsverzeichnis
  • die Preiserhöhungen der privaten Girokonten zum 01.01.2023

Dazu stehen Ihnen folgende Wege zur Verfügung:

  1. Zustimmung einfach und bequem über Ihr OnlineBanking
  2. Sie haben Post von uns erhalten:
  • Scannen des QR-Codes im Anschreiben - Online-Zustimmung
  • Einreichen des beiliegenden Zustimmungsformulars (E-Mail | Post | persönlich)
  • Zustimmung mit Ihrer girocard am Geldautomat in der Bank-Filiale der Volksbank Visbek eG

Ihre Ansprechpartner

KundenDIALOG

KundenDIALOG


04445 9620-0 (auch WhatsApp)
kundendialog@vbvisbek.de

Fragen & Antworten


Unter welchen Voraussetzungen müssen Sie eine Zustimmung abgeben?

Wir kontaktieren alle betroffenen Kunden. Sie erhalten entweder eine Benachrichtigung im OnlineBanking (elektronisches Postfach) oder einen Brief.

Bis wann ist Ihre Zustimmung erforderlich?

Bitte geben Sie uns Ihre Zustimmung schnellstmöglich, damit wir unsere Vertragsbeziehung rechtssicher weiterführen können.

Was passiert, wenn Sie nicht zustimmen?

Eine gute Geschäftsbeziehung mit Ihnen ist uns sehr wichtig. Um unser Vertragsverhältnis weiterführen zu können, brauchen wir eine gültige Vertragsgrundlage und Ihre Zustimmung zu den Änderungen beziehungsweise neuen Entgelt- und Vertragsbedingungen.

Warum haben Sie so viel Post bekommen?

Leider haben wir in diesem Fall keine andere Möglichkeit und mussten allen Kunden, die nicht das elektronische Postfach im OnlineBanking nutzen, alle Unterlagen in Papierform zustellen.

Zukünftig können Sie Ihre Unterlagen deshalb gerne auf dem digitalen Weg erhalten und so wertvolle Ressourcen sparen. Nutzen Sie dazu einfach unser OnlineBanking und das elektronische Postfach.

Wann und wie geben wir zukünftig über Änderungen Bescheid?

Wir informieren Sie spätestens zwei Monate, bevor Änderungen wirksam werden – entweder schriftlich oder online. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn sich Entgelte ändern oder wenn Änderungen dem Abschluss eines neuen Vertrages gleichkommen. Solche Änderungen werden nur wirksam, wenn Sie aktiv zustimmen.

Wie können Sie die Zustimmung für Ihr Kind geben?

Kommen Sie gerne direkt auf uns zu, wenn Sie die Zustimmung für das Konto Ihres Kindes oder Ihrer Kinder geben möchten. Online geht das zurzeit noch nicht.

Ab wann gelten die neuen Preise für private Girokonten?

Die neuen Preise gelten nach Ihrer Zustimmung ab dem 01.01.2023.
 


Ihre Ansprechpartner

KundenDIALOG

KundenDIALOG


04445 9620-0 (auch WhatsApp)
kundendialog@vbvisbek.de