Wie sicher ist Ihr Heim?

Herr Heiner Kreßmann von der Polizeiinspektion Vechta/Cloppenburg referierte zum Thema „Wie sicher ist mein Heim“. Aus seiner Praxis heraus verdeutlichte er anschaulich die Methoden der Einbrecher. Interessant war auch der Überblick über die Häufigkeit der Einbrüche und Einbruchversuche in der Gemeinde Visbek, dabei stellte Herr Kreßmann auch die „beliebtesten“ Zeiten für potenzielle Einbrüche dar.

Die Statistik zeigt eine steigende Zahl der Einbrüche und Einbruchversuche. Besonders die steigende Anzahl der Einbruchsversuche wertete Herr Kreßmann positiv. „Ein Versuch ist kein gelungener Einbruch! Hier haben wir den Beweis, dass verstärkte Tür- und Fenstersicherungen in der Praxis ihre Wirksamkeit zeigen“.

Entsprechende Sicherungen für Fenster- und Türen präsentierte er für unsere Kunden vor Ort. Darüber hinaus gab er viele wertvolle Tipps, wie man sich im Vorfeld vor Einbrüchen schützen kann.

Als weiterer Referent sprach Frank Mecklenburg, Kundenberater der Volksbank Visbek eG, über seine Erfahrungen aus der Praxis. Er erklärte, welche Vorkehrungen getroffen werden sollten, damit die Abwicklung im Schadensfall mit der Hausratversicherung reibungslos abläuft. Dabei ist wichtig, dass die Versicherungsbedingungen aktuell gehalten werden, damit Wertgegenstände auch in vollem Umfang abgesichert sind.


Foto von l. n. r.

Beate Einhaus, Volksbank Visbek eG
Walter Tönnies, Vorstand Volksbank Visbek eG,
Heiner Kreßmann, Polizeiinspektion Vechta/Cloppenburg,
Frank Mecklenburg, Volksbank Visbek eG